Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Zustandekommen des Vertrages

1.1 Gegenstand des Vertrages ist der Verkauf von Waren. Meine Angebote im Internet sind unverbindlich und kein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages.

1.2 Die Annahme des Angebots (Vertragsabschluss) erfolgt unverzüglich nach Bestellung durch Bestätigung in Textform (E-Mail), in welcher Ihnen die Ausführung der Bestellung bestätigt wird (Auftragsbestätigung).

1.3 Die Vertragssprache ist deutsch.



2. Liefer- und Zahlungsbedingungen

2.1 Alle Bestellungen sind entweder per Paypal oder Banküberweisung innerhalb von 7 Tagen per Vorkasse zu zahlen, oder wahlweise bei Abholung.

2.2 Die in den jeweiligen Angeboten angeführten Preise sowie die Versandkosten stellen Gesamtpreise dar. Sie beinhalten alle Preisbestandteile einschließlich aller anfallenden Steuern.

2.3 Pro Einkauf wird eine Versandkostenpauschale von min. € 1,50 bis max. € 4,40, je nach Artikelgröße und Versandart, erhoben. Sie ist über die Schaltfläche „AGB" oder in der jeweiligen Artikelbeschreibung aufrufbar und wird im Laufe des Bestellvorganges gesondert ausgewiesen. Diese ist von Ihnen zusätzlich zum Kaufpreis zu tragen, soweit als Bezahlmethode nicht Abholung ausgewählt wurde.

2.4 Der Versand erfolgt wie in der Artikelbeschreibung angegeben 3-5 Werktage nach Zahlungseingang. Beachten Sie, dass an Sonn- und Feiertagen keine Zustellung erfolgt.

2.5 Die Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises mein Eigentum. Bei späteren Zahlungseingängen behalte ich mir das Recht auf Rücktritt vom Vertrag vor.



3. Gewährleistung

3.1 Ist die gelieferte Ware mit einem Sachmangel behaftet, kann der Kunde von uns zunächst die Beseitigung des Mangels oder Lieferung von mangelfreier Ware verlangen.
Ist der Kunde Unternehmer, können wir zwischen der Mängelbeseitigung oder Lieferung einer mangelfreien Sache wählen, wobei diese Wahl nur durch Anzeige in Textform (auch per Telefax oder eMail) gegenüber dem Kunden innerhalb von drei Arbeitstagen nach Zugang der Benachrichtigung über den Mangel erfolgen kann.
Wir können die vom Käufer gewählte Art der Nacherfüllung verweigern, wenn diese nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist.


3.2 Falls die Nacherfüllung fehlschlägt oder dem Kunden unzumutbar ist oder wir die Nacherfüllung verweigern, ist der Kunde jeweils nach Maßgabe des anwendbaren Rechts berechtigt, vom Kaufvertrag zurückzutreten, den Kaufpreis zu mindern oder Schadenersatz oder Ersatz seiner vergeblichen Aufwendungen zu verlangen.

3.3 Die Gewährleistungsfrist beträgt zwei Jahre ab Lieferung, falls der Kunde Verbraucher ist, ansonsten zwölf Monate ab Lieferung.

3.4 Nur gegenüber Unternehmern gilt folgendes: Der Kunde hat die Ware unverzüglich nach Übersendung sorgfältig zu untersuchen. Die gelieferte Ware gilt als vom Kunden genehmigt, wenn ein Mangel uns nicht

a) im Falle von offensichtlichen Mängeln innerhalb von fünf Werktagen nach Lieferung oder

b) sonst innerhalb von fünf Werktagen nach Entdeckung des Mangels angezeigt wird.



Stand: 10. April 2015